Die Seescheiden von Helgoland

2. Auflage 2016
460 Seiten
99 Farb.-Abb., 385 SW-Abb.
ISBN: 978-3-89432-917-4

€ 49,95

Jetzt bestellen

Leseprobe herunterladen

Über das Buch

Seescheiden (Ascidien) gehören zum Stamm der Chordaten, deren Hauptvertreter die Wirbeltiere sind. Diese Verwandtschaft macht sie für Zoologen hochinteressant. Sie bewohnen das Meer, sind weltweit verbreitet und haben einem Lebensraum, der sich vom Flachwasser bis in die Tiefsee erstreckt. Alle Ascidien leben festsitzend und ernähren sich ganz überwiegend als Filtrierer von Plankton, sehr wenige Arten als Räuber. Sie leben solitär oder in sozialem Verband mit Dimensionen, die von wenigen Millimetern bis zu einigen Metern (bei Kolonien) reichen. Die geschlechtliche Fortpflanzung verläuft über eine charakteristische geschwänzte Larve, die sich nach kurzer Zeit des freien Lebens festsetzt und eine Metamorphose durchmacht, in deren Verlauf die adulte Organisation entsteht. Von überraschender Vielfalt ist der Verlauf der ungeschlechtlichen Fortpflanzung, die bei allen kolonialen Arten vorkommt.
Das reich illustrierte Buch dient Fachleuten und Studenten als wertvolle Informationsquelle, die in dieser Aktualität und Zusammenstellung sonst nirgends zu finden ist. Aber auch zoologisch interessierte Laien, Taucher und Schnorchler finden in dem Buch Anregungen für eigene Beobachtungen.

Aus dem Inhalt:

  • Morphologie, Physiologie, Fortpflanzung und Entwicklung
  • Systematik, Phylogenese und Ökologie
  • Bestimmungsschlüssel für die Arten Helgolands
  • Detaillierte Beschreibungen der Arten Helgolands in Wort und Bild

 

Rezension zur 1. Auflage:
(...) Jetzt stellt sich die Gruppe der festsitzenden Tunicaten, die Ascidien oder Seescheiden in einer fabelhaften Neuerscheinung in der Neuen Brehm-Bücherei vor. (...) "Die Seescheiden von Helgoland" ist hervorragend gestaltet und bebildert und, inzwischen eine Seltenheit unter den Fachbüchern dieses wissenschaftlichen Zuschnitts, auf Deutsch gedacht und geschrieben. Ascidien und ihre Keime sind wunderbare Kursobjekte und allgemein bedeutungsvoll geworden für die experimentelle und genetische Entwicklungsforschung; die jetzt erschienene Monographie ist eine hochwillkommene Unterstützung für die Lehrpraxis wie auch eine reiche Quelle der zoologischen Information, der weite Verbreitung zu wünschen ist. (Prof. Dr. Albrecht Fischer, Köln, in: BIOLOGIE IN UNSERER ZEIT, 2013)

Über den Autor

Prof. Dr. Wolfgang Groepler

Dr. rer. nat. Wolfgang Groepler, Jahrgang 1937;
Staatsexamen und Promotion in Zoologie an der Freien Universität Berlin und seit 1971 an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen; von 1988 bis…

Autor & Publikationen ansehen