Jagua – Tattoos aus dem Regenwald

1. Auflage 2016
144 Seiten
114 Farb.-Abb., 12 SW-Abb.
ISBN: 978-3-89432-148-2

€ 24,95

Jetzt bestellen

Leseprobe herunterladen

Über das Buch

In den tropischen Wäldern Mittel- und Südamerikas wächst ein Baum namens Jagua, dessen Früchte große Bedeutung in Medizin und Mythologie der indigenen Völker haben und deren Saft ihnen seit Urzeiten als Körperschmuck dient: Dieser Saft geht mit der obersten Hautschicht eine chemische Reaktion ein und erzeugt ein blauschwarzes „Tattoo“, das etwa zwei Wochen hält und dann von selbst verschwindet – vorher ist es jedoch mit nichts abzubekommen. Temporäre Jagua-Tattoos sind vergleichbar mit Henna-Tattoos, nur viel cooler, da man sie mit ihrer blauschwarzen Farbe ohne Weiteres für echte Tattoos halten kann.
Welch ein Potenzial: Für die einen ein harmloses Vierzehntagetattoo für Strandurlaub, Rendezvous, Rockfestival oder Bühnenauftritt. Für die anderen ein Test: Ist ein Tattoo etwas für mich? Welches Motiv, welcher Stil passen zu mir? Und wie fühlt es sich an, tätowiert zu sein?
Eine Entdeckungsreise, bei der zwei Welten verschmelzen: die betörende Vielfalt des tropischen Regenwaldes und die sinnliche, motivreiche Körperkunst der Tattoos.

Aus dem Inhalt:

  • Erste Begegnung: Wie das Jagua in die Zivilisation kam
  • Jagua-Biologie: Giftküche Regenwald, Stammesriten und Körperschmuck
  • Lebensgefühl Tattoo: Motiv und Platzierung
  • Jagua-Tattoo: So wird’s gemacht

Über den Autor

Dr. Michael Schwerdtfeger

Dr. Michael Schwerdtfeger, Diplom-Biologe, Jahrgang 1964, wissenschaftlicher Leiter (Kustos) des Botanischen Gartens der Georg-August-Universität Göttingen; wissenschaftliche und populäre Veröffentlichungen…

Autor & Publikationen ansehen